Monatsübersicht März 2020

Aktienkäufe:

  • 1,48 Deutsche Beteiligungs AG (49,99 €)
  • 0,506 Coca-Cola (24,98 €)
  • 0,243 SAP SE (24,96 €)
  • 0,103 Apple (25,00 €)
  • 0,182 Microsoft (25,00 €)
  • 0,374 Gilead Sciences (25,00 €)
  • 0,152 Berkshire Hathaway (24,93 €)
  • 0,967 Kion Group (33,99 €)
  • 1,097 Fresenius (33,00 €)
  • 1,01 Fuchs Petrolub (32,97 €)
  • 0,498 Activision Blizzard (25,00 €)
  • 0,797 Cisco Systems (25,00 €)
  • 0,483 CVS Health (25,00 €)
  • 0,632 Tencent (25,00 €)
  • 0,537 Texas Instruments (50,00 €)
  • 0,616 Unilever (25,00 €)
  • 0,34 Visa (50,00 €)
  • 4,00 Visa (612,24 €)

Insgesamt Zukäufe im Wert von 1.137,06 €

Im März habe ich wieder meine alten Sparpläne bei der Comdirect und meine neuen Mietsparpläne bei der Consorsbank ausgeführt. Über die Sparpläne wurden 524,82 € investiert. Zusätzlich zu dem 50 € Sparplan auf Visa, habe ich diesen Monat, am 31.03, mir nochmal vier Visa Aktien ins Depot gelegt. Warum genau ich mich für Visa entschieden habe, werde ich in einem separaten Blogbeitrag erläutern. Kurz und knapp, weil ich glaube, dass Visa durch das Corona Virus langfristig profitiert. Warum? Weil das bargeldlose Bezahlen immer mehr Leute benutzen.

Durch den Nachkauf von Visa konnte ich die Gesamtsumme der Investitionen im März auf über 1000 € steigern. Somit habe ich mein Ziel, jeden Monat mindestens 1000 € zu investieren, erreicht. Mit 1.137,06 € waren die Investitionen im März aber nicht hoch genug, um die niedrigen Investitionen aus dem Februar auszugleichen. Eigentlich müsste ich nun nach drei Monaten mindestens 3000 € investiert haben, es sind aber „nur“ 2.720,75 €. Diesen Rückstand gilt es im April aufzuhohlen.

Deswegen werde ich im April entweder eine größere oder zwei kleine Einmalinvestitionen tätigen.

Dividenden im März:

UnternehmenDividende März 2020Dividende März 2019Veränderung in %
Genpact1,77 €1,49 €18,79 %
Gilead Scilences7,06 €4,09 €72,62 %
Imperial Brands19,93 €0,00 €XXX %
Movi6,72 €7,17 €– 6,28 %
Microsoft3,65 €2,44 €49,59 %
Realty Income2,12 €2,03 €4,43 %
Unilever7,94 €6,58 €20,67 %
United Health Group4,24 €0,00 €XXX %
Visa0,34 €0,00 €XXX %
Insgesamt:53,77 €41,88 €28,39 %
Dividenden im Jahresvergleich

Die Dividendeneinnahmen sind mit 53,77 € recht ordentlich ausgefallen, die Steigerung von 28,39 % zum Vorjahr ist auch sehr gut, vor allem, wenn man die Dividendeneinnahmen aus dem März 2019 um einen Sondereffekt bereinigt. Denn im März 2019 habe ich ca. 18 € aus einem Spinoff Verkauf von General Electric erhalten. Wenn ich diesen Effekt nicht berücksichtige, liegt die Dividendensteigerung bei 125,5 %. Die größte Dividendensteigerung konnte Gilead Sciences vorweisen, diesen Wert kaufe ich jeden Monat über einen Sparplan nach. Hier kommt die Dividendensteigerung vor allem durch die stetigen Zukäufe. Gilead Sciences hat die Dividende aber auch um 8% angehoben.

Die höchste Dividende habe ich von Imperial Brands erhalten, hier ist die Dividendenrendite einfach extrem hoch. Imperial Brands ist auch ein Nachkauf-Kandidat für den April.

Die Steigerung bei Microsoft ist mit knapp 50 % auch nicht zu unterschätzen. Die Entwicklung meiner Dividende von Microsoft habe ich noch einmal graphisch dargestellt.

Meine Dividenden von Microsoft

Man kann hier schön sehen, wie ich jedes Quartal mehr Dividende erhalte. Und mit diesem Satz kommen wir auch gleich schon zum Quartalsvergleich.

UnternehmenDividende Q1 2020Dividende Q4 2019Veränderung in %
Genpact1,77 €1,52 €16,45 %
Gilead Sciences7,06 €5,91 €21,15 %
Microsoft3,65 €3,48 €4,89 %
Realty Income2,12 €2,06 €2,91 %
Unilever7,94 €7,29 €8,92 %
UnitetHealth Group4,24 €2,45 €73,06 %
Visa0,34 €0,13 €161,54 %
Insgeasamt:27,12 €22,84 €18,74 %
Dividenden im Quartalsvergleich

In dieser Tabelle sind jetzt nur die Aktien, welche im letzten Quartal auch eine Dividende ausgeschüttet haben. Die größte Steigerung ist hier bei Visa. Dies liegt daran, dass ich Visa erst seit vier Monaten bespare und somit im März die Investition, die in Visa besteht, schon viel höher ist als im letzten Quartal. Somit wird sich hier die Steigerung mit der Zeit legen.

Die zweithöchste Steigerung hat UnitedHealth Group hingelegt, mit 73,06 %. Hier macht sich der Nachkauf aus dem Januar bemerkbar, da habe ich meine Aktienanzahl von 3 auf 5 Stück erhöht habe.

Insgesamt bin ich sehr zufrieden und es gibt keine negative Entwickung der Dividenden, weder beim Jahres- noch beim Quartalsvergleich.

Zum Abschluss gibt es noch die klassischen Dividenden-Diagramme:

Wie lief der Monat März bei euch ?

2 Kommentare zu „Monatsübersicht März 2020“

  1. Über deine kleine Investitionslücke musst du dir derzeit wohl keine Gedanken machen. Bei den günstigen Bewertungen, die man momentan am Markt findet, wird sich das nicht sonderlich bemerkbar machen.

    Die Sparpläne weiterhin auszuführen, ist das beste was du machen kannst. Ich bin davon überzeugt, dass sich das langfristig überdurchschnittlich auszahlen wird.

    Am Ende fragst du ja noch, wie der März bei deinen Lesern so lief. Darauf will ich gerne antworten: Super! 😉
    Ich konnte einen neuen Einnahmenrekord von 325 EUR verbuchen.

    Wir sollten uns über unsere Dividenden noch freuen, solange es geht. Sicher werden hier auch die wirtschaftlichen Folgen der Coronakrise durchschlagen. Sei es durch Firmenpleiten (worst case), Dividendenstreichungen oder -kürzungen.

    Viele Grüße
    Mike

    1. Hallo Mike,

      Danke für dein Kommentar 😀

      Ich glaube auch das die Sparpläne es enorm vereinfachen in solchen Zeiten kontinuierlich zu investieren.

      Ich hoffe das die Dividenden von meinen Unternehmen weiterhin bezahlt oder gesteigert werden, aber alle werden das nicht schaffen.

      Glückwunsch zu deinem Einnahmenrekord, ich hoffe da komme ich auch irgendwann mal hin😅

      Gruß Jan

Kommentar verfassen