Meine neuen „Mietsparpläne“

Wie in der Monatsübersicht August geschrieben, habe ich mir Gedanken darüber gemacht, wie ich das Geld, das ich jetzt durch die Ausbildung mehr verdiene, investiere.

Dafür habe ich mir zuerst mal meine Ausgaben und Einnahmen angesehen und eine Tabelle erstellt:

Einnahmen:Ausgaben:
ca. 850 € (LzO)30 € (Blog)
50 € (Oma)20 € (Fitness)
50 € (Solar)20 € (Handy)
Insgesamt: 950 €Insgesamt: 70 €

Somit habe ich nach Abzug meiner derzeitigen Fixkosten noch 880 € zur Verfügung. Für diese habe ich im Moment folgende Unterteilung vorgenommen.

880 €– 300 € Comdirect Sparpläne
580€– 200 € Cashreserve aufbauen
380 €– 130 € Spaß und Freizeit
250 €

Die 250 € wollte ich nun investieren. Da ich gemerkt habe, dass Einzelinvestments zu tätigen, wenn man arbeitet und auch sonst einiges zu tun hat, ziemlich schwierig ist, habe ich mich für Sparpläne entschieden. Meine bisherigen Sparpläne habe ich alle bei der Comdirect. Da ich nun aber neue Aktien dazunehmen wollte und die Auswahl bei der Comdirect mir nicht genügt hat, habe ich mir ein Depot bei Consors eingerichtet. Hier bekommt man als Neukunde zu dem riesigen Sparplanangebot auch noch 20€, wenn man den ersten Sparplan eingerichtet hat.

Ich habe mich für folgende Werte entschieden:

Insgesamt investiere ich somit 200€ pro Monat bei Consors. In welche oder welches Unternehmen ich die letzten 50€ investiere, habe ich noch nicht entschieden, ich würde mich über Anregungen mit Begründung in den Kommentaren freuen.

Warum nenne ich diese neuen Sparpläne „Mietsparpläne“?

Ich lebe zur Zeit noch bei meinen Eltern, also mietfrei, dies wird sich aber in 1-2 Jahren ändern. Wenn es soweit ist, werden diese neuen Sparpläne eingestellt und mit dem freigewordenen Geld werde ich dann die Miete bezahlen und wenn es gut läuft, steuern die Dividenden, die mir diese „Mietsparpläne“ bringen, noch etwas zur Miete bei.

Viel Erfolg beim Investieren und beim Dividenden kassieren.

6 Kommentare zu „Meine neuen „Mietsparpläne““

  1. Tolle Unternehmen die Du ausgesucht hast. Ich hätte gerne davon auch welche im Depot, werde diese aber über Einzelkäufe reinholen müssen, da ich zusätzlich zu meinen 3 Depots nicht noch ein viertes aufmachen möchte.

    Texas Instruments und CVS Health wahrscheinlich noch in diesem Jahr, wenn die Kurse halbwegs passen.

    Mach weiter so. Du bist früh dran und kannst dadurch noch richtig toll vom Zinseszins profitieren. Ich habe erst mit 30 angefangen… 🙁

    1. Hallo Stefan,
      Ich verstehe die Problematik bei zu vielen Depots, wo hast du denn deine drei Depots und wieso hast du diese?
      Sonst kannst du mit einem Depotübertrag auch eine ordentliche Prämie je nach Übertragsvolumen einstreichen.

      Cvs ist ja zur Zeit trotz des Anstiegs noch immer günstig bewertet. Bei Texas Instruments habe ich auch lange gewartet, aber mich stresst es dann immer sich so viele Gedanken über den Kurs zu machen, deswegen sind für Sparpläne die perfekte Lösung.

      Danke, ich hoffe und deshalb dokumentiere ich meine Reise auch, dass ich immer am Ball bleibe, um den Zinseszins für mich zu nutzen.

      Gruß Cashflowmitdividende.com

  2. Ich sehe gerade, dass ich hier kommentiert habe. Wunderte mich gerade beim lesen, dass mir da vieles bekannt vorkommt 😛

    Ich habe Depots bei der onVista, comdirect und Trade Republic.
    Inzwischen bin ich mir aber recht sicher, dass ich die Consorsbank auch noch als Depot nutzen werde. Die haben inzwischen sparplanfähige REITs und auch sonst interessante Unternehmen, die ich bei der comdirect nicht habe.

    Ich mache es ähnlich. Aber bisher nur über einen Instagram Account. Dort berichte ich auch von meinem Weg. Mehr für mich, wie für die anderen. Aber man kann sich ja immer was mitnehmen 😉

    Lieben Gruß
    Stefan

    1. Ja dass klingt doch schon nach einem schönen Depot mit 3 Brokern, bald vier Brokern. Habe mich selber mit Traderepublic noch nicht so viel beschäftigt, bin im Moment aber auch sehr zufrieden mit meine Brokern.
      Finde die REITs auch sehr interessant. Mit Realty Income, kann man mit kleinen Summen schon einen monatlichen Cashflow aufbauen.

      Gruß Cashflowmitdividende.com

  3. Glückwunsch zu Deinen Plänen und dem gezielten Einsatz und Prüfung Deiner FInanzen. Da kann fast nichts mehr schief gehen ;-).

    Empfehlen würde ich Dir eventuell Dich bei einem Amerikanischen Broker umzusehen, wenn Dir das liegt. z.B. bei TD Ameritrade. Schau da mal nach dem Dividend Reinvestment Program. Da kannst Du automatisch Deine Dividenden in dem jeweiligen Wert wiederanlegen und das kostenfrei. Trading ist übrigens auch kosten frei. Gerade bei kleinen Summer macht sich das bemerkbar.

    Von den Werten her wären BDC m.E. nach wie vor interessant. Vor allem die substanziell guten, wie z.B. MAIN oder GLAD. Gute Infos dazu auf https://www.bdcinvestor.com/ oder schau beim Kollegen Michael Kissig vorbei. Der hatte einige Artikel dazu geschrieben.

    Als Langfristinvest im Sparplan wäre Costco sehr interessant. Details findest Du ebenfalls beim Michael: http://www.intelligent-investieren.net/search?q=costco. Aktuell etwas teuer, aber über Sparplan ok. Und gute Werte sind i.d.R. teuer.

    Weiterhin gutes Invest.

Kommentar verfassen