Monatsübersicht Juli

Aktienkäufe:

  • 1,380 Deutsche Beteiligungs AG (49,97 €)
  • 0,546 Coca-Cola (24,98 €)
  • 0,199 SAP SE (24,93 €)
  • 0,173 Apple (24,89 €)
  • 0,203 Microsoft (24,99 €)
  • 0,408 Gilead Sciences (24,96 €)
  • 0,129 Berkshire Hathaway (24,84 €)
  • 0,666 Kion Group (33,97 €)
  • 0,719 Fresenius (33,00 €)
  • 0,921 Fuchs Petrolub (33,00 €)
  • 3,000 UnitedHEalth Group (679,50 €)

Insgesamt Zukäufe im Wert von 909,05 €

Diesen Monat habe ich mit UnitedHealth Group eine Einmalinvestition getätigt und zudem wie jeden Monat meine Sparpläne ausgeführt. Diesen Monat habe ich 429 € bei meinem Nebenjob verdient. Am 01.08.2019 startet meine Ausbildung und ich werde dementsprechend etwas mehr Geld verdienen. Am 15.08. werde ich das letzte mal Gehalt von meinem Nebenjob ausgezahlt bekommen, hier hoffe ich, dass ich es geschafft habe, genug zu arbeiten um mehr als 400 € zu bekommen.

Da ich ab nächstem Monat mehr Gehalt beziehen werde, überlege ich meine Sparpläne zu erweitern oder gegebenenfalls bestehende Sparpläne aufzustocken, hierzu werde ich aber noch einen Blogbeitrag verfassen.

Dividenden im Juli:

  • Coca-Cola: 6,38 €
  • General Electric: 0,41 €
  • Realty Income: 2,04 €
  • WPP: 7,06 €

Insgesamt 15,89 € (2018: 24,12 €) -34 %

Dieser Monat ist schon der zweite in diesem Jahr, in dem ich weniger Dividenden erhalten habe, als im Jahr zuvor. Dies liegt in diesem Monat wie auch im Januar, an der drastischen Kürzung der Dividende von General Electric und in diesem Monat auch an der im letzten Jahr ausgeschütteten Sonderdividende von MBB. Es wäre schön, wenn ich ein Unternehmen ins Depot aufnehmen würde, welches im Januar, April, Juli und Oktober ausschütten würde, aber danach suche ich meine Aktien nicht aus. Ich hoffe, der nächste Monat kann bei den Dividenden mehr überzeugen.

Screenshot (31)

Screenshot (30)

PS: Wie lief der Monat Juli bei dir?

5 Kommentare zu „Monatsübersicht Juli“

  1. Für Ausschüttung Januar / April /Juli / Oktober kannst Du in eine Medtronic oder eine Pepsi investieren. Geht beides über einen Aktiensparplan bei Comdirekt. Allerdings ist bei einer Medtronic das blöd wegen der irischen Quellensteuer.
    Allerdings sollte man die Aktien nicht nach Quellensteuerabzug aussuchen. Entscheidend ist die Gesamtrendite und da gehören auch Kursgewinne dazu. Und da ist eine Medtronic seit Jahrzehnten nicht schlecht. Warum hast Du keine Allianz, Münchner Rück oder Hannover Rück? Du bist ja noch quellensteuerfrei.
    Alternativ geht auch eien Altria oder Phillip Morris. Aber Tabakaktien ist natürlich nicht jedermanns Geschmack. Letztendlich im wahrsten Sinn der Worte, ein Spiel mit dem Feuer und alles löst sich in Rauch auf.
    Zahlen aber in den besagten Monaten und dazu eine ordentliche Dividendenrendite. Altria geht auch per Aktiensparplan bei Comdirekt. Und wer nicht an den finalen Unetrgang der Tabakfirmen glaubt (wie ich) kann ja investieren.

    1. Hallo star,
      Medtronic ist für mich bei der Entwicklung des Ergebnisses je Aktie in den letzten Jahren nicht überzeugend. Was maccht das Unternehmen für dich kaufensert?
      Wie bei meinen Watchlists zu sehen, habe auch ich schon Tanakaktien wie Altria und Imperial Brands ins Auge gefasst, aber bei Imperial Brands reicht mir die Dividendenrendite zu Zeit nicht mehr aus.
      Versicherer sind mir im Moment nicht in meinem Fokus gewesen, ich werde sie mir aber intensiv ansehen.
      Gruß Cashflowmitdividende.com

  2. Es gibt Cisco Systems,die auch im Januar,April,Juli und November ausschütten!
    Wäre doch überlegenswert?
    Gruss Notbremse

    1. Danke für die Anregung, Cisco hat ja Notbremse schon vorgeschlagen.
      Pepsi ist für mich kein Kauf, bin Coca-Cola Fan, bei den Tabakwerten bin ich eher bei Imperial Brands wie im Artikel Watchist Juli geschrieben.
      Also ich werde mir Cisco mal genauer anschauen.
      Gruß Cashflowmitdividende.com

Kommentar verfassen