Watchlist November 2019

Auch diesen Monat möchte ich wieder mit euch teilen, welche Aktien mich gerade beschäftigen, und welche ich interessant für einen Kauf finde. Ich empfehle hier keine Aktien, sondern zeige nur, welche Aktien für mich interessant sind.

„Imperial Brands PLC (vormals Imperial Tobacco Group plc) ist eine international tätige Unternehmensgruppe, die in der Herstellung von Tabakprodukten tätig ist. Die Geschäftseinheiten sind in Imperial Tobacco, Tabacalera, ITG Brands, Fontem Ventures und Logista strukturiert. Produziert, vermarktet und verkauft werden Zigaretten, Zigarren, Tabak, Rollpapier, E-Zigaretten und Filterrohre, die in mehr als 160 Ländern weltweit erhältlich sind. Zu den Hauptmarken des Konzerns gehören Davidoff, Gauloises Blondes, West, JPS, Fortuna, Gitanes, Rizla, Drum, Golden Virginia, Winston, Maverick, Kool, USA Gold, Salem, Dutch Masters und Backwoods. Darüber hinaus ist Imperial Brands mit einem Kapitalanteil von 50% an Habanos S.A., Kuba, einer weltweit agierenden Vertriebsgesellschaft von kubanischen Zigarrenmarken, beteiligt. Das Unternehmen wurde bereits 1901 gegründet und hat seinen Hauptsitz in Bristol, UK.“Comdirect

Imperial Brands hatte ich schon in der Watchlist Juli 2019 vorgestellt. Dort hatte ich schon geschrieben, warum das Unternehmen für mich ineressant war und da siese Gründe immer noch aktuell sind, hier einmal meine Gedanken aus dem Juki 2019:

„Imperial Brands ist das Tabak-Unternehmen mit der höchsten Free Cashflow-Rendite von den großen vier Altria, British American Tabacco, Imperial Brands und Philipp Morris. Die Free Cashflow-Rendite von Imperial Brands liegt bei 13,6 %, die Dividendenrendite bei 10,4 %. Für mich ist hier auch nur die Dividendenrendite entscheidend, denn große Dividendensteigerungen sowie Kursgewinne erwarte ich bei Imperial Brands nicht. Hier habe ich als Investor die Möglichkeit, bei gleichbleibenden bis gering steigenden Unternehmensgewinnen meine investierte Summe in weniger als zehn Jahren als Dividende ausbezahlt zu bekommen. Ich glaube, dass es für Imperial Brands möglich ist, den Rückgang an gerauchten Zigaretten durch Preiserhöhungen auszugleichen wenn nicht sogar zu überkompensieren.“

Leider ist mir der Aktienkurs von Imperial Brands dann aber davon gelaufen und ich habe wie im Artikel Aktienkauf UnitedHealth Group geschrieben, nicht gekauft, weil meine Wunsch Dividendenrendite von mindestens 10% nicht mehr mit der damals aktuellen Dividendenrendite von Imperial Brands (9,6 %) erreicht wurde.

 

Warum also ist Imperial Brands nun wieder in meiner Watchlist gelandet?

Der Aktienkurs von Imperial Brands ist im Gegensatz zu den anderen Tabakwerten in den letzten 2 Monaten deutlich gefallen. Somit ist die Aktie für mich nun wieder sehr Interessant und unter 20 € pro Aktie werde ich hier einsteigen.

„Cisco Systems ist ein weltweit agierender Anbieter von Networking-Lösungen für das Internet. Die Router und Switches von Cisco kontrollieren einerseits den Datenaustausch innerhalb eines Unternehmens und stellen andererseits die Verbindung zum Internet her. Die Produktpalette für die Daten-, Sprach- und Videokommunikation reicht von Multiprotokoll-Routern, Workgroup-Systemen über ATM- und Ethernet-Switches bis hin zu Dial-up Access Servern, Software-Routern und entsprechender Netzwerkmanagement-Software (Cisco IOS: Internet Operating System). Die Access-Lösungen von Cisco ermöglichen firmeninterne Verbindungen und Informationen von außen zu nutzen. Zudem werden die Produktangebote des Unternehmens von einer Reihe technischer und beratender Dienstleistungen ergänzt.“

Cisco Systems ist ein Unternehmen welches ich in meinen neuen Mitsparplänen monatlich bespare, da aber der Aktienkurs vom Hoch im Sommer 2019 um ca 20% gefallen. Cisco ist einer der Profiteure vom 4G Ausbau und auch aus dem W-Lan Router Geschäft nicht wegzudenken. Zudem wächst Cisco stark durch Zukäufe, von diesen tätigt Cisco mehrere pro Jahr. Zu dem fördert Cisco zusammen mit anderen gr0ßen Unternehmen Startups, die dann bei einem „Durchbruch“ übernommen werden. Somit schafft es Cisco mit dem starken Cashflow aus dem operativen Geschäft, über Zukaufe weiteres Wachstum zu generieren. Somit für mich ein sehr interessanter Wert um mit einer Einzelinvestition verstärkt einzusteigen.

Hier noch einmal der Kursverlauf des letzten Jahres

„Die secunet AG ist in der IT- Security tätig und deckt mit ihrem Angebot die gesamte Wertschöpfungskette dieses Bereichs ab. Das Dienstleistungsspektrum des Unternehmens reicht von der Sicherheitsanalyse, Beratung und Implementierung bis hin zu Wartung und Schulung. Es werden somit die grundsätzlich unterschiedlichen Tätigkeitsfelder im Bereich der IT- Security wie Sicherheitsberatung, Systemadministration oder Programmiertätigkeit unter einem Firmendach vereint, um den Kunden dadurch ganzheitliche Dienstleistung anzubieten.“

Die Secunet AG ist ein Unternehmen, welches ich mit einer mini Position im Depot habe und welches ich schon in mehreren Watchlisten vorgestellt habe.

Wer sich die allgemeinen Gründe für ein Investment nochmal durchlesen möchte kann dies in der Watchlist März 2019 tun. Der Grund warum ich die Secunet AG auch diesen Monat wieder auf der Watchlist habe ist, dass ich leider immer noch nicht Nachgekauft habe, da ich mich immer für andere Aktien entschieden habe. Zudem gab es heute Morgen die Neun-Monats Zahlen und diese waren mal wieder fabelhaft. Um nur einen Auszug der Meldung zu zeigen:

„Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) des secunet-Konzerns ist im Berichtszeitraum um 8,4 Mio. Euro oder 62 % auf 22,1 Mio. Euro gestiegen.“

Somit kann ich s auch verkraften bei höheren Kursen einzusteigen und mein Einstiegskurs von 90 € auf 120€ legen. Leider ist der Kurs vor den Nachrichten auf 125 € gestiegen, aber ich bin optimistisch, dass der Kurs nochmal unter 120 € fällt. Wenn das passiert schlage ich zu.

Welche Aktien hast du für den November auf der Watchlist?

Kommentar verfassen